Nante und Jette

Am 26. November 1949 brachte ein Wagen zwei zweijährige Bären zum Köllnischen Park. Wieder hatte eine Zeitung, nämlich die "Berliner Zeitung", die Initiative ergriffen und der Stadt Berlin Bären geschenkt und wieder kamen sie, über eine Tierhandlung in Ulm, aus Bern. Sie hatten allerdings einen kurzen Zwischenaufenthalt, bis zur Rekonstruktion der Berliner Anlage, im Leipziger Zoo. Natürlich war die Freude der Berliner riesig groß.

Am Dienstag, dem 29. November, wurden die Bären offiziell an den damaligen Ostberliner Oberbürgermeister Friedrich Ebert übergeben. Die Berliner Jungen und Mädchen wurden aufgerufen, originelle Namen zu finden und über 20.000 Vorschläge gingen dazu ein. Schließlich setzten sich die Namen Nante und Jette durch und es wurde eine große Tradition, die Namen für Berliner Bären öffentlich auszuschreiben und die Bärentaufe in Anwesenheit der Berliner, vor allem der Kinder unserer Stadt, vorzunehmen. Nante wurde am 27.1.1947 und Jette am 15.2.1947 geboren.

Nante und Jette wurden ein Begriff für Berlin. 33 Bärenkinder, darunter viermal Drillinge und neunmal Zwillinge wurden im Zwinger geboren. Es begann bereits 1952. Am 12 Januar wurde das erste Pärchen im Köllnischen Park geboren und tolle, originelle Namen wurden ihnen gegeben. Der Bär wurde Neese und seine Schwester Jurke getauft. Bereits ein Jahr später klappte es wieder. Am 6. Januar 1953 wurde wieder ein Pärchen geboren. Bei ihrem ersten Ausgang am 13. April des gleichen Jahres wurden sie auf Piefke und Rieke getauft. Es stellte sich dann jedoch heraus, daß Piefke ein Bärenmädchen war. Aus Piefke wurde Julchen und sie blieb bis 1986 als einzigstes Bärenkind von Nante und Jette im Köllnischen Park.

Der Bärenbestand wurde später dem Tierpark zugeordnet und der übernahm die Jungtiere meistens nur wenige Wochen nach der Geburt für den eigenen Kinderzoo. Dort gehörten die Bärentaufen zu den besonderen Attraktionen.

Viele kleine Bären wurden, nachdem sie auf dem Kinderzoo herausgewachsen waren, in den Tiergärten der DDR untergebracht, verkauft oder getauscht. Einige wurden auch geschlachtet.

Nante ist am 24.3.1979 und Jette am 13.11.1984 verstorben. So endete eine große Bärenliebe und die erste Bärenfamilie im Zwinger. Sie haben in Berlin eine lange Bärengeschichte geschrieben und bleiben im Herzen und in den Fotoalben vieler Berliner lebendig.

Online seit April 1999

Letztes Update: Februar 2011